Versandkostenfrei ab 35€!

Herzlich Willkommen!

Shopbewertung - liquido24.de
Schnelle Lieferung E-Liquids
Shopbewertung - liquido24.de

Verdampferkopf des Verdampfers

Verdampferkopf - dort wo der Dampf entsteht

Der Verdampferkopf ist maßgeblich für die Dampf- und Geschmacksentwicklung der E-Zigarette verantwortlich. Desswegen gehört dieser auch zu den wichtigsten Komponenten eines Verdampfers und wird in diesem Beitrag intensiv behandelt.

Position des Verdampferkopfs

Je nach Bauart des Verdampfers befindet sich der Verdampferkopf an einer unterschiedlichen Position. So kann sich der Verdampferkopf im unteren oder oberen Bereich des Verdampfers befinden. Je nach Position des Verdampferskopfs wird das Liquid also oben oder unten im Tank verdampft. Somit muss der Dampf eine längere oder kürzere Strecke bis zum Drip Tip zurücklegen.

Verdampfer Bottom Coil
Bottom Coil Verdampfer - weit verbreitet
Verdampfer Top Coil
Head Coil Verdampfer - wenig verbreitet bei Fertigverdampferköpfen, eher im Selbstwickelbereich anzutreffen.

Bei Verdampfern mit Bottom-Coil-Technologie ist der Dampf durch den längeren Weg bis zum Drip Tip kühler. Wer also einen Verdampfer sucht der einen besonders kühlen Dampf produziert sollte nach Geräten mit Bottom-Coils ausschau halten. Ein aktueller Verdampfer der auf diese Technologie setzt ist beispielsweise der Joyetech Ultimo. Hingegen sitzt bei einem Head Coil Verdampfer der Verdampferkopf deutlich näher am Mundstück. Durch den kurzen Weg vom Verdampfenkopf bis zum Mundstück / DripTip ist der Dampf deutlich wärmer und bei einigen Liquids auch geschmacksintensiver. Welche Technik für dich die richtige ist hängt wie so oft beim Dampfen von deinen Präferenzen ab. Möchtest du einen besonders kühlen Dampf dann wähle einen Verdampfer mit Bottom-Coil-Technologie, stört dich hingegen ein etwas wärmerer Dampf nicht kannst du auch auf Verdampfer mit Head-Coil-Technologie zurückgreifen.

Hat man sich für einen Verdampfer entschieden, so stehen bei vielen Verdampfern unterschiedliche Verdampferköpfe zur Auswahl. Viele Dampfer probieren einfach die unterschiedlichen Varianten und entscheiden so welcher Verdampferkopf der neue Liebling sein sollte. Ein Vorgehen das wir empfehlen können, vorallem da bei den meisten Verdampfern die unterschiedlichen Verdampferköpfe standardgemäß im Set beiliegen.

Allerdings lässt sich auch ohne einen Test, allein anhand der Herstellerangaben bereits einiges über das Dampfverhalten des jeweiligen Verdampferkopf sagen.

Wie auch die Position des Verdampferkopfs, hat auch die Position der Air-Flow-Control einen großen Einfluss auf das Dampferlebnis.

Unterschiedliche Widerstände der Verdampferköpfe

Zum einem unterscheiden sich Verdampferköpfe anhand des Widerstands. Allein anhand des Widerstandes kann man verschiedene Eigenschaften des Verdampferkopfes ableiten. Folgendes ist oft zutreffend:

Verdampferköpfe mit niedrigen Widerstand

  • Höhere Temperatur des Dampfes
  • Stärkere Dampfentwicklung
  • Kürzere Akkulaufzeit
  • Liquid-Verbrauch höher
  • Geeignet für intensiveres Dampfen

Verdampferköpfe mit hohem Widerstand

  • geringere Temperatur
  • geringere Dampfentwicklung
  • Längere Akkulaufzeit
  • Geeignet für dezentes Dampfen

Akklaufzeit

Ist dir eine lange Akkulaufzeit wichtig so solltest zu einem Verdampferkopf greifen mit einem höheren Widerstand

Der Wattbereich des Verdampferkopfs

In der Regel gibt der Hersteller für jeden Verdampferkopf einen empfohlenen Wattbereich an. Meist hält sich im unteren Wattbereich die Dampfentwicklung noch etwas zurück. So ist auch der Dampf eher kühl im unteren Wattbereich. An der Obergrenze des empfohlenen Wattbereichs kommen hingegen die Verdampferköpfe Belastungsgrenze. Ergebnis hieraus sind große aber auch warme Dampfwolken, ein höherer Liquidverbrauch und ein zunehmender Verschleiß.

Was bedeutet - Single Coil, Dual Coil

Bei vielen Verdampferköpfen findest du Angaben wie Single Coil, Dual Coil, Triple Coil oder Quad Coil.

Diese gibt darüber Auskunft wieviele Heizdrähte bzw. Wicklungen in dem Verdampferkopf verbaut sind. Grundsätzlich können mit allen Varianten wohlschmeckende Dampfwolken produziert werden.

Verdampferkopf mit einem Heizdraht
Single Coil = 1 Heizdraht
Verdampferkopf mit zwei Heizdrähten
Dual Coil = 2 Heizdrähte

Eine pauschale Aussage welche Anzahl an Wicklungen für dich richtig ist, können wir dir allerdings nicht geben. Es kommen neben der Anzahl an Wicklungen eine Vielzahl von Faktoren hinzu die schlussendlich den Geschmack bestimmen. Beispielsweise die Drahtsorte, Drahtstärke also auch die Art der Wicklung. In hohen Leistungsbereichen (Watt) erzeugen in vielen Fällen Verdampferköpfe mit mehreren Heizdrähten / Wicklungen die größten Dampfwolken. Möchtest du also viel Dampf kannst du also zuerst jene Verdampferköpfe mit mehreren Wicklungen versuchen. Bedenke das mehr Leistung allerdings auch immer mehr Akkuverbrauch nach sich zieht. Sind dir besonders große Dampfwolken nicht wichtig so kannst du genauso auf einen Single Coil Verdampferköpfe zurückgreifen.

Hier ein kurzer Überblick:

Begriff Anzahl der Wicklungen / Heizdrähte
Single Coil 1
Dual Coil 2
Triple Coil 3
Quad Coil 4

Den richtigen Verdampferkopf wählen

Zuvor haben wir uns mit den unterschiedlichen Eigenschaften von Verdampferköpfen beschäftigt. In diesem Beitrag zeigen wir dir wie du anhand diesem Wissen eine fundierte Entscheidung bei der Wahl des Verdampferkopfes treffen kannst.

5 wesentliche Punkte [Überblick]

  • Akkuverbrauch: Hohe Wattzahl = hoher Akkuverbrauch; Niedriger Widerstand (Ohm) = hoher Akkuverbrauch
  • Dampfentwicklung: Hohe Wattzahl = starke Dampfentwicklung; Niedriger Widerstand (Ohm) = starke Dampfentwicklung
  • Temperatur des Dampfes: Je stärker man den Wattbereich des Verdampferkopfs ausreizt desto Wärmer wird der Dampf
  • Verschleiß: Je stärker man den Wattbereich des Verdampferkopfes ausreizt desto höher der Verschleiß
  • MTL oder DTL: Verdampferköpfe sind entweder auf das Dampfen auf Lunge oder das Dampfen auf Backe ausgelegt, nur wenige können beides.

Welcher Verdampferkopf für dich der richtige ist, ist davon abhängig was du suchst. Im Folgenden erklären wir dir an an drei unterschiedlichen Beispielen wie man den richtigen Verdampferkopf wählen kann.

Lerne wie du den richtigen Verdampferkopf wählst [Beispiel]

In unserem Beispiel stehen drei unterschiedliche Verdampferköpfe zur Auswahl

Verdampferkopf Widerstand Wattbereich
Verdampferkopf A 0.6 Ohm 30 - 50 Watt
Verdampferkopf B 0.4 Ohm 40 - 60 Watt
Verdampferkopf C 0.2 Ohm 60 – 90 Watt
Dampfer A

Dampfer A nutzt sein Gerät überwiegend unterwegs, weshalb ihm eine lange Akkulaufzeit wichtig ist. Zudem bevorzugt er kühle Dampfwolken die kein großes Aufsehen erwecken.

Mit Verdampferkopf A wird sich aufgrund des hohen Widerstands die längste Akkulaufzeit erzielen lassen. Im Wattbereich von 30-40 Watt wird Verdampferkopf A dezente und kühle Dampfwolken produzieren.

Richige Wahl: Verdampferkopf A.

Dampfer B

Dampfer B möchte seinen Verdampfer ausschließlich zuhause nutzen. Für Unterwegs hat er ein anders Set-Up. Er sucht nach einem Verdampferkopf der große Dampfwolken produziert. Zudem bevorzugt er eher warmen Dampf. Sein Akkuträger liefert maximal 70 Watt.

Es ist davon auszugehen das Verdampferkopf C mit dem höchsten Wattbereich und geringsten Widerstand auch am meisten Dampf produziert. Allerdings wird der Verdampferkopf mit der Leistung von 70 Watt nicht voll ausgelastet. Es ist also anzunehmen, dass der Dampf in diesem Wattbereich nicht sonderlich warm wird und nicht auf Höchstleistung läuft. Da Verdampferkopf B sich schon mit 60 Watt, an den Grenzbereich bringen lässt kann Dampfer B bei diesem Verdampferkopf sicherlich die volle Performance ausschöpfen.

Richtige Wahl: Verdampferkopf B

Dampfer C

Dampfer C sucht einen Verdampferkopf für den Alltag. Die Akkulaufzeit seines Geräts ist ihm wichtig. Deshalb hat er sich einen Akkuträger mit drei 3000 mAh Akkuzellen zugelegt. Er bevorzugt riesige Dampfwolken und möchte das Maximum aus seinem Verdampfer rausholen.

Verdampferkopf C liefert dank das hohen Wattbereichs und des geringen Widerstands die größte Dampfentwicklung. Dank der großen Akkukapazität lässt sich trotz des geringen Widerstands und der hohen Wattzahl lange dampfen.

Richtige Wahl: Verdampferkopf C

© 2018 Liquido24. Alle Rechte vorbehalten.

Alle angezeigten Preise beinhalten 19% MwSt.

Impressum · Datenschutzerklärung · Widerrufsbelehrung · AGB

Nimrodstraße 10, 90441 Nürnberg


ShopVote-Note von liquido24.de: 1.28 (entspricht 4.72 / 5 Sternen) aus 1606 Bewertungen