Kostenloser Versand ab 25€

Herzlich Willkommen!

Schnelle Lieferung E-Liquids
Shopbewertung - liquido24.de

Akkuträger

Tube oder Akkuträger Box Mod, eckig oder rund? Hier findest du unser abwechslungsreiches und breites Angebot an Akkuträgern führender Hersteller auf dem E-Zigarettenmarkt. Von "dicken Dingern", die Platz für drei oder sogar vier Akkuzellen bieten bis hin zum kompakten Akkuträger für unterwegs, ob speziell für SubOhm oder normalohmige Atomizer, hier findest du für jeden Anspruch das passende Gerät!

Und um dir die Auswahl des passenden Akkuträgers ein bisschen zu erleichtern, wollen wir dir weiter unten einen kurzen Einblick in die (gar nicht mal so verwirrende) Welt der Akkuträger geben!
  • eLeaf iStick Pico

    1 Kundenmeinung(en)
    • 1 x iStick Pico MOD
    • 1 x USB-Kabel
    • 1 x Bedienungsanleitung
    29,95 €
    Inkl. 19% MwSt.

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Verfügbarkeit: Auf Lager



  • Wismec RX 300

    • 1 x WISMEC RX300 (ohne Akkus)
    • 1 x QC USB-Aufladekabel
    • 2 x Coversticker
    • 1 x Bedienungsanleitung
    • 1 x Garantiekarte
    69,95 €
    Inkl. 19% MwSt.

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Verfügbarkeit: Auf Lager



  • Wismec RX Mini

    • 1 x Wismec Reuleaux RX Mini Mod
    • 1 x Sticker
    • 1 x Micro-USB Kabel
    • 1 x Bedienungsanleitung
    39,95 €
    Inkl. 19% MwSt.

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Verfügbarkeit: Auf Lager



  • eLeaf Aster

    1 Kundenmeinung(en)
    • 1 x Eleaf Aster
    • 1 x Bedienungsanleitung
    • 1 x USB Kabel
    34,95 €
    Inkl. 19% MwSt.

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Verfügbarkeit: Auf Lager



  • WISMEC Reuleaux RX 2/3

    2 Kundenmeinung(en)
    • 1 x WISMEC Reuleaux RX 2/3 Box Mod
    • 1 x USB-Ladekabel
    • 1 x Akkufachdeckel - betrieb mit 2 Akkus
    • 1 x Bediendungsanleitung
    61,95 €
    Inkl. 19% MwSt.

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Verfügbarkeit: Auf Lager



  • iJoy Maxo Quad Box

    1 Kundenmeinung(en)
    • 1 x IJOY MAXO TC BOX MOD mit 315 Watt
    • 6 Paar passende, verschiedenfarbige Ledersticker mit M3 Klebeband
    • 1 x Micro USB-Kabel (für Firmware Updates)
    • 1 x Bedienungsanleitung
    • 1 x Garantie Karte
    79,95 €
    Inkl. 19% MwSt.

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Verfügbarkeit: Auf Lager



6 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Liste  Gitter 

Liquido24 - Akkuträger Kaufberatung

Anfangs kann das Dampfen sehr komplex wirken. Gerne möchten wir dir hier einen Überblick über die Welt der Akkuträger und die damit verbunden Fragen bieten. Natürlich kannst du dich bei Fragen jederzeit an unseren Support wenden, auch über Rückmeldungen freuen wir uns sehr.



Wie funktioniert ein Akkuträger?

Deine E-Zigarette besteht aus zwei "Hauptkomponenten" - dem Akkuträger / der Akkuträger Box und dem Verdampfer. Dabei ist der Verdampfer dafür verantwortlich, das Liquid in Dampf umzuwandeln, indem er es sanft erhitzt. Aber zum Erhitzen ist Strom erforderlich - und hier kommt dein Akkuträger ins Spiel, denn er liefert eben diesen.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen ungeregeltem Akkuträger und geregeltem Akkuträger. Das beste Beispiel für ungeregelte Geräte wäre die klassische Ego-Batterie, die nur über einen Feuerknopf verfügt. Geregelte Akkuträger hingegen halten meist zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten, verschiedene Modi und mittlerweile auch häufig ein OLED-Display für dich parat, auf dem du alles bequem ablesen kannst.

Während manche Akkuträger einen fest verbauten Akku haben, kannst du bei anderen die "Akkuzellen" (also die Batterien) jederzeit austauschen. Das ist besonders praktisch, weil du sie einfach bei Bedarf wechseln kannst.

Die meisten Akkuträger - ganz gleich ob Tube (rohrförmig) oder eine Akkuträger Box, werden über 5 Klicks auf den Feuertopf ein- und auch wieder ausgeschaltet. 3 Klicks bringen dich in den meisten Menüs in die Einstellungen der Dampfmodi. Dampfmodi? Was ist das? Lies hier!


Welche Dampfmodi gibt es und wofür?

Du kannst deinen Verdampfer mittlerweile in verschiedenen Modi befeuern, um das für dich optimale Dampferlebnis zu kreieren. Absoluter Standard und in jedem regelbaren Akkuträger vertreten ist beispielsweise der Wattmodus. Und auch der TC-Modus (Temperaturkontrollmodus) ist bei den neuen Akkuträgern fast immer mit dabei. Doch worin unterscheiden sie sich?

Der Wattmodus ist für all jene geeignet, die es etwas bequemer mögen. Hier stellst du einmal eine Wattzahl ein, und der Akkuträger kümmert sich ganz von alleine darum, dass "oben" auch immer die eingestellte Leistung herauskommt - ganz gleich, welchen Widerstand du in deinem Verdampfer nutzt. So kannst du dich ganz einfach und schrittweise an deinen "Sweet Spot" herantasten!

Info: Der Wattmodus wird auch VW-Modus oder Power-Modus genannt

Der Temperaturmodus steht für das innovative temperaturkontrollierte Dampfen. Hierbei stellst du die Temperatur deines Verdampfers ein und der Akkuträger hält diese, auch wenn sich der Luftfluss ändern oder das Liquid weniger werden sollte. Der Vorteil? Es kommt nicht mehr zu dem gefürchteten "Kokeln" und du erhältst immer das gleiche, perfekte Dampfergebnis. Beim Temperaturkontrollierten Modus wird nochmals zwischen den genutzten Drahtarten unterschieden: TC-SS (Edelstahl), TC-Ti (Titan) und TC-Ni (Nickel), für die man jeweils eigene Temperaturkoeffizienten (M1, M2, M3) einstellen kann sofern man das möchte. Das festlegen von Temperaturkoeffizienten ist im normalfall nicht nötig und eher etwas für Technikliebhaber.

Info: Der Temperaturmodus wird auch TC-Modus oder VT-Modus genannt

Der Bypass-Modus ist heutzutage eher ein Gimmick - denn was er eigentlich macht, ist nichts zu machen! Das bedeutet, in diesem Modus regelt dein Akkuträger nichts und simuliert dadurch einen mechanischen Akkuträger. Mechanische Akkuträger stellen lediglich den Kontakt zwischen Akku und Verdampfer her, es wird nichts durch die Elektronik gesteuert. Bei uns findest du jedoch Akkuträger die mehr können.


Was muss ich beim Kauf eines Akkuträgers beachten?

Und jetzt kommen wir zu den richtig interessanten Fragen, die du dir selbst stellen solltest, bevor du dich für einen Akkuträger oder eine Akkuträger Box entscheidest! Je besser du diese Fragen für dich beantworten kannst, desto gezielter kannst du den optimalen Akkuträger für dich finden - und bei Fragen kannst du dich natürlich an unseren Support wenden!


Für was soll das spätere Dampf Setup (Akkuträger + Verdampfer) genutzt werden?

Bist du auf der Suche nach einem echten "Dampfwerfer", der auch besonders intensives Dampfen über einen längeren Zeitraum mitmacht oder möchtest du lieber ein kompaktes Gerät, mit dem du auch in der Öffentlichkeit dezent dampfen kannst? So gibt es mittlerweile Akkuträger, die Platz für bis zu vier 18650er Akkuzellen bieten, allerdings die sind dann natürlich auch dementsprechend schwer und meist auch unhandlich. Du kannst aber auch Akkuträger finden, die in ihrem Inneren eine oder zwei Batterien verbergen und trotzdem sowohl durch Leistung als auch Handlichkeit überzeugen! Viele Dampfer nutzen verschiedene Akkuträger für verschiedene Anlässe - beispielsweise einen kleineren für unterwegs und einen größeren mit mehr Leistung für das entspannte Cloudchasing daheim.


Möchte ich verschiedene Dampfmodi nutzen, und wenn ja, welche

Legst du viel Wert auf viele Modi? Einige Akkuträger bieten über fünf verschiedene Modi an - allerdings sind diese oft gar nicht nötig. Gerade Einsteiger legen sich meist, nachdem sie einmal einen Sweet Spot gefunden haben, auf eine oder vielleicht zwei Modi fest. Zu Beginn empfehlen wir mit dem Power-Modus zu beginnen. Wenn du allerdings technisch versiert bist und es für dich zu einem Sport wird, "die perfekte Einstellung" zu jagen, sind mehrere Modi natürlich durchaus reizvoll, um sich auszuprobieren!


Wie viel max. Ausgangsleistung sollte der Akkuträger liefern können

Die Ausgangsleistung wird in Watt angegeben - und hier werden mit jedem neuen Akkuträger neue Grenzen gesprengt. Mittlerweile kannst du Akkuträger kaufen, die bis zu 315 Watt maximale Ausgangsleistung parat halten. Aber brauchst du die wirklich? Eine hohe Ausgangsleistung wird dann benötigt, wenn die Widerstände im Verdampferkopf sehr niedrig werden. Damit brauchst du eigentlich nur dann eine Akkuträger Box mit extrem hoher Ausgangsleistung, wenn du SubOhm-Dampfen möchtest. Für normale Widerstände reicht auch (viel) weniger aus. Am einfachsten orientierst du dich dabei einfach auf den empfohlenen Wattbereich deines favorisierten Verdampfers - natürlich sind auch Leistungsreserven nie verkehrt.


Möchte ich besonders niedrig-ohmig dampfen?

Apropos SubOhm-Dampfen: wenn du sehr niedrige Widerstände im Verdampferkopf nutzen möchtest, musst du gleich auf mehrere Dinge bei der Wahl der Akkuträger Box achten. Jeder Akkuträger verfügt über eine Ohm-Untergrenze, und diese solltest du auch unbedingt beachten! Diese Ohm-Untergrenze findest du immer am Seitenende einer Produktbeschreibung. Die hier angebotenen Akkuträger eigenen sich für die gängigen Ohm-Bereiche. Zudem benötigst du für das SubOhm-Dampfen auch die geeigneten Akkuzellen, die in der Lage sind, hohe Ströme sicher zu liefern. Um Probleme zu vermeiden bieten wir nur hochstromfeste 18650 Akkus an. Diese kannst du natürlich separat im Zubehörbereich des E-Zigarette Shop finden! Passend zu diesen Akkus findest du bei uns auch das passende 18650 Ladegerät.


Passt der Akkuträger zu meinen aktuellen Verdampfern?

Wenn du schon einige Verdampfer zu Hause hast, möchtest du natürlich auch einen Akkuträger, der zu diesen sowohl optisch als auch von der Leistung her passt. Oft gibt es von den namhaften Herstellern Sets, die einen Akkuträger mit dem passenden Verdampfer kombinieren - aber dank 510er Gewinden kannst du prinzipiell jeden Verdampfer auf jedem Box Mod betreiben. Achte nur darauf, dass sie zum Beispiel vom Durchmesser her passen, damit sich keine hässlichen Ritzen oder Überstände bilden.


Wechselbare Akkus oder fest verbauter Akku

Beides hat seine Vor- und Nachteile. Entscheidest du dich für ein Gerät mit wechselbaren Akkus, kannst du auch über längere Zeiträume dampfen, ohne das Gerät wechseln zu müssen. Denn dann kannst du einfach die Akkuzellen austauschen. Und ist einmal ein Akku defekt, musst du nicht direkt einen neuen Akkuträger kaufen. Außerdem kannst du mit mehreren Akkuzellen enorme Kapazitäten schaffen, die dich selbst beim SubOhm-Dampfen locker über den Tag bringen. Der Nachteil: durch viele Akkuzellen wird dein Akkuträger natürlich unhandlicher und schwerer und zudem sind Box Mods mit wechselbaren Akkuzellen häufig auch teurer in der Anschaffung.

Akkuträger mit fest verbautem Akku sind handlicher und besonders bequem in der Bedienung, denn du kannst sie einfach per USB-Kabel aufladen. Sie eignen sich vor allem für Einsteiger, die sich nicht erst noch mit der Akkuzellen-Thematik auseinandersetzen möchten.


Checkliste Akkuträgerkauf

Schnell auf einen Blick - das solltest du beachten:

  • Willst du SubOhm-Dampfen oder normalohmig?
  • Soll der Akkuträger klein und handlich sein oder groß mit längerer Akkulaufzeit?
  • Welche Einstellungsmöglichkeiten und Modi soll er haben?
  • Wechselbare Akkus oder festverbaute Zelle?
  • Passt der Akkuträger zu meinen Verdampfern (Durchmesser, Leistung, Ohm-Untergrenze)
  • Gefällt mir das Design?

© 2017 Liquido24. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum · Datenschutzerklärung · Widerrufsbelehrung · AGB

Nimrodstraße 10, 90441 Nürnberg